Aktuell:

So habe ich auf dem Spielplatz meine beste Freundin gefunden

Es war ein schöner Frühlingstag. Da unser Garten noch sehr unordentlich vom Winter war und mein Papa meine Schaukel noch nicht aufgebaut hatte, ging ich mit meiner Mama zum ersten Mal auf den Spielplatz in der Nähe.
Es war nur noch eine Schaukel frei. Ich rannte gleichzeitig mit einem anderen Mädchen auf die Schaukel zu, und wir kamen gleichzeitig an. Wir standen beide vor der Schaukel und wussten nicht, was wir tun sollten, schließlich war ja jede von uns die Erste gewesen. Da ist mir aufgefallen, dass sie das gleiche goldene Armband hat wie ich. Ich habe das Armband im Urlaub von einer Freundin meiner Mama geschenkt bekommen.

Daraufhin habe ich sie angesprochen: „Schönes Armband, dass gleiche habe ich auch.“ Da hat sie gesagt: „Ja, stimmt!“
Ich sagte ihr meinen Namen und sie mir ihren. Ich heiße nämlich Gina und das Mädchen, welches jetzt meine allerbeste Freundin ist, heißt Sina. Wie wir da gelacht haben, als wir das gehört haben.
Auch meine Mutter hat sich mit ihrer Mutter angefreundet. So wurden wir beste Freundinnen und verbringen jede Menge Zeit miteinander. Wir sind in den gleichen Kindergarten gegangen, und seit 4 Jahren gehen wir auch in die gleiche Klasse.
Seit diesem Tag sind wir unzertrennlich. Ich bin froh, dass damals mein Papa meine Schaukel nicht aufgebaut hat.
Ich treffe mich heute noch oft mit Sina auf dem Spielplatz an unserer Schaukel.

 

Gina, 5b

 

 

{backbutton}

tafel

Wettbewerb "Meine Spielplatzgeschichte"
Preisverleihung im Eiscafe Florida

   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2021