Aktuell:
Heute44
Gestern47
Woche44
Monat1099
Gesamt540742
   

cidsnet-banner-small-square

logo

Fit for Future

   

Bernd-Ryke-Grundschule
DaumstraĂźe 12
13599 Berlin
Tel.: (030) 354 80 5-0
Fax: (030) 354 80 5-21
Stadtplan

   
masterplan
   

Wie klingt ein Lied, ein Fingerspiel oder eine Kurzgeschichte
in einer anderen Sprache?

Am 14.12.2012 fand in der L2 ein Projekttag zum Thema Sprachen statt. In der L2 gibt es viele Kinder mit ausländischen „Wurzeln“, u.a. mit türkischen, arabischen, albanischen, afrikanischen, vietnamesischen sowie russischen und polnischen. In einigen Telefonaten mit den Eltern dieser Kinder nahm die Projekt-Idee immer mehr Form an. Die Eltern erarbeiteten mit ihren Kindern schriftliche Informationen über ihre Sprachen mit je einem Beitrag und übergaben sie mir. Diese Zuarbeiten stellte ich in einem Ringbuch für jedes Kind zusammen. Ich lud auch die Mütter ein, uns ihre Sprache mit ihrem Kind persönlich vorzustellen. Mit einem Infobrief wurden die Schülerinnen und Schüler auf diesen Tag eingestimmt. Sprachprojekt
Sprachprojekt
Am Projekttag hatten wir alle unseren Spaß am Klang der verschiedenen Sprachen und am Nachsprechen. Es ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört. Ein Beitrag war das Lied Bruder Jakob. Zuerst sangen wir es alle gemeinsam in deutscher Sprache, dann bildeten sich plötzlich zwei Chöre und das Lied wurde uns in türkischer und arabischer Sprache vorgesungen. Ein weiterer Beitrag war die Geschichte Der Capseller oder Wie aus der Lösung eines Problems ein Folgeproblem entsteht, die in englisch und deutsch vorgetragen wurde, so dass die Schüler deren Sinn verstanden. Und die afrikanische Sprache Swahili fanden die Kinder richtig niedlich. Frau Maher, die Mutter von Darya, stellte sich den Kindern auf russisch vor, hängte eine russische elektronische Buchstabentafel auf, auf der man einen Buchstaben drücken kann und dann ein Wort mit diesem genannt wird. Sie las uns das russische Märchen Das Rübchen zuerst auf russisch, dann auf deutsch vor. Die Kinder spielten das dann sogar als Theaterstück mit selbstgebastelten Figurmerkmalen nach. Zum Abschluss rief sie auf russisch jedes Kind beim Namen und überreichte ihm ein selbst gebasteltes Lesezeichen. Auf dem stand dessen Name mit deutschen und mit kyrillischen Buchstaben.

Die Kinder waren stolz auf sich und auf das Können der anderen. Von Anfang an waren sie aufmerksam und aufgeschlossen der Sprachwelt ihrer Mitschüler gegenüber. Bestimmt sind sie nun auf die eine oder andere Sprache neugierig geworden. Sie stellten bereits fest, dass das Nachsprechen eine gewisse Übung erfordert. Sie erhielten durch dieses Projekt viele Anregungen, sich untereinander besser auszutauschen, sich mehr zu achten und … verstehen zu lernen. Sprachprojekt
Sprachprojekt Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Eltern von Onur, Youssef, Latif, Dunyana, Darya für die Mithilfe an der Umsetzung dieser Idee und deren Zuarbeiten. Mein Dankeschön gilt auch der Mitwirkung von Zarah (3. Klasse, Schwester von Youssef) und Miriam (4. Klasse, Schwester von Dunyana) in Vertretung für ihre Mütter und Frau Maher. Herzlichen Dank sage ich auch Frau Hering und Frau Wittkopp für die tolle Grundidee und die tatkräftige unkomplizierte Unterstützung, damit das Projekt überhaupt durchgeführt werden konnte.

Martina Lange, Elternvertreterin in der L2
Dezember 2012


   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2011
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok