Aktuell:
Heute112
Gestern337
Woche112
Monat5728
Gesamt507524
   

cidsnet-banner-small-square

logo

Fit for Future

   

Bernd-Ryke-Grundschule
Daumstraße 12
13599 Berlin
Tel.: (030) 354 80 5-0
Fax: (030) 354 80 5-21
Stadtplan

   
masterplan
   

‚Dornröschen’


Besuch des Puppentheaters auf der Zitadelle, Klasse 1b am 9.12.14

Zuerst sind wir mit der U- Bahn gefahren. Dann haben wir auf dem Hof der Zitadelle eine kleine Frühstückspause gemacht. Dann sind wir reingegangen. Es waren noch viele andere Kinder da. Zuerst hat eine Frau aus dem Märchenbuch vorgelesen.
Dann hat sie mit den Puppen gespielt. Die Königin und der König waren traurig, weil sie kein Baby hatten. Auf einmal kam der Frosch und sagte ihnen, dass sie ein Baby bekommen werden. Das Baby hat mit der Katze gespielt und dabei gelacht. Die Feen sind mit dem Puppenwagen zum Fest gekommen. Da war dann auch die Hexe. Die war sehr gruselig, weil sie eine Maske auf hatte. Die Schlaffee ist immer eingeschlafen, aber sie hat Dornröschen gerettet, weil sie eigentlich sterben sollte und die Schlaffee hat dann gewünscht, dass sie nur 100 Jahre schläft. Dann kam die Prinzessin zu der Hexe und hat sich an so einem spitzen Ding gestochen. Da wuchs dann eine Dornenhecke und alle sind eingeschlafen.

Dann kam ein Prinz und wollte sie retten, aber er ist an der Hecke hängengeblieben. Danach kam noch einer und der hat es geschafft, aber er hat sich nicht getraut, Dornröschen zu küssen. Er hat dafür den Küchenjungen geküsst und der hat dann Dornröschen geküsst. Dann haben die beiden geheiratet.

Als alles vorbei war, haben wir auf dem Hof noch mal eine Essenspause gemacht und sind dann zu Fuß wieder zur Schule zurückgegangen. Es war ganz schön lang und wir haben unterwegs ein paar Lieder gesungen. Es war schön, mal einen Ausflug mit der Klasse zu machen.

Emilia und Jonas, 1b

   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2011
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok