Aktuell:
Heute6
Gestern88
Woche6
Monat1666
Gesamt478074
   

cidsnet-banner-small-square

logo

Fit for Future

   

Bernd-Ryke-Grundschule
Daumstraße 12
13599 Berlin
Tel.: (030) 354 80 5-0
Fax: (030) 354 80 5-21
Stadtplan

   
masterplan
   

Projekttage Gesundheitserziehung

Klasse 4b: FĂŒnf Portionen Obst und GemĂŒse am Tag

Wir, die Klasse 4b, hatten an einem der Projekttage zum Thema „Gesundheitserziehung“ Frau Keil bei uns zu Gast. Sie ist eine ErnĂ€hrungsfachfrau der Berliner Krebsgesellschaft e.V. Frau Keil hat uns sehr anschaulich erklĂ€rt, weshalb fĂŒnf Portionen Obst und GemĂŒse wichtig fĂŒr die Gesundheit sind. Als Höhepunkt schnippelten wir Obst und GemĂŒse und jeder bastelte daraus mit KrĂ€utern und Joghurt seine „Schatzinsel“, die anschließend gleich verspeist werden durfte. Zum Schluss erhielten wir alle eine Urkunde.
Fotoalbum

5 x Obst & GemĂŒse

Klasse 6b: Gesundes FrĂŒhstĂŒck, Zucker und Bewegung

Unser erster von drei Projekttagen stand ganz im Zeichen des Themas „Gesunde ErnĂ€hrung“. Dazu organisierten wir ein gemeinsames FrĂŒhstĂŒck. Jeder SchĂŒler brachte etwas mit: Vollkornbrot, KĂ€se, Wurst, Eier, GemĂŒse, Mineralwasser, Milch oder selbstgemachten Tee. Wir stellten die Tische um und aßen gemeinsam an einer großen Tafel. Es hat Spaß gemacht und geschmeckt. Die Stimmung war gut und entspannt. Keiner hat gestört oder sich nicht an die Tischsitten gehalten.

Nach einer Pause auf dem Schulhof haben wir noch ĂŒber den Verzehr von SĂŒĂŸigkeiten, Chips und Cola gesprochen. Zum Abschluss sahen wir einen Film ĂŒber die Gefahren eines zu hohen Konsums von Zucker. Eigentlich wussten wir schon immer, dass wir zu viel SĂŒĂŸes essen, aber wenn man sich nicht immer wieder Gedanken dazu macht und etwas Ă€ndert, sind die ZĂ€hne bald kaputt, der Bauch wird immer dicker und wir werden krank.

Klasse 6b
Fotoalbum

Klasse 1b: Yoga

Wir sprechen darĂŒber, was uns gut tut und was nicht.
Beim Yoga finden wir Entspannung  und denken ĂŒber gesundes Essen und den Zucker im Essen nach.
Fotoalbum

Klasse 5c: Obst & Sport & Karuna Prevents

Der folgende Bericht der Klasse 5c kann als Audio-Datei gehört werden:

{play}/images/audio/VOICE002.MP3{/play}

Frau Schrape hat uns am Montag einen Elternbrief fĂŒr die Projekttage gegeben. Wir haben uns den Zettel zusammen durchgelesen. Danach haben wir aufgeschrieben, wer was mitbringt. Und sie hat uns gesagt, dass zwei Frauen am Dienstag zu uns kommen. Wir haben uns sehr auf die Projekttage gefreut.

Am Dienstag waren Frau BĂŒnte und Frau Behnke gekommen. Dann haben wir uns begrĂŒĂŸt. Wir haben drei Gruppen eingeteilt. Die Gruppe 1 hat das Obst geschnitten. Die Gruppe 2 hat das Brot geschnitten und den Tee gemacht. Die Gruppe 3 hat alles draußen auf die Tische gestellt. Dann konnten sich alle etwas zu essen holen. Als alle aufgegessen hatten, waren alle satt.

Danach gab es 3 Stationen. Jede Station war in einem anderen Raum. Station 1 war in der Klasse 5c. Da musste man Lebensmittel wiegen und rechnen. Die zweite Station war im NaWi-Raum. Da hatte jeder ein kleines Glas. Frau Schrape hatte GetrĂ€nke mit verschiedenen Farben eingegossen. Man musste kosten und die Geschmacksrichtung aufschreiben. Es war Apfelsaft mit Farbstoff. Bei der dritten Station haben wir ĂŒber SĂŒĂŸigkeiten und ĂŒber Fleisch und vieles mehr gesprochen.

Wir haben in der 3. Stunde einen Smoothie und Obstspieße angefertigt. In dem Smoothie waren die Zutaten Orangensaft, Kiwi, Banane und auf dem Obstspieß war Apfel, Banane, Ananas und wieder Apfel drauf. Als die beiden Frauen gegangen waren, hatten wir Sport. Die Smoothies und die Obstspieße waren fĂŒr den Mittagssnack gedacht.
Gesundheit
Gesundheit Im Sportunterricht haben wir eine Stunde lang einen Parcours gemacht. 1. Station: Dribbeln im Slalom. 2. Station: Überwinden des Kastens. 3. Station: Rumpfbeuge mit Medizinball. 4. Station: Hochziehen an der schiefen Bank. 5. Station: Umlaufen der Bank. 6. Station: Übungen am Kastenteil. Wenn 30 Sekunden vorbei waren, dann musste man zu der nĂ€chsten Station gehen. Als wir fertig waren, haben wir die Punkte ausgewertet. Es war anstrengend, aber alle haben es geschafft.

Am Ende des Tages haben wir einen Smoothie getrunken und einen Obstspieß gegessen. Danach haben wir uns auf dem Whiteboard Fotos vom Tag angesehen.

Am Mittwoch hat uns Frau Schrape einen Werkstattpass ausgeteilt. Wir sollten verschiedene Aufgaben zur Gesundheit lösen. Wenn wir mit einer Aufgabe fertig waren, haben wir die Lösung bekommen. Von manchen Aufgaben war die Lösung in anderen RÀumen.

Bei einer Station sollten wir verschiedene Aufgaben machen: Mit dem Hula-Hoop-Reifen 10-mal um die HĂŒfte kreisen, 20-mal mit dem Ball gegen die Wand werfen und fangen, eine Minute lang auf einem Bein stehen und Seil springen. Es hat richtig Spaß gemacht.

Wir sind mit Herrn Kraft in der 2. Stunde in die kleine Halle gegangen. Wir haben den 10-Minuten-Lauf ausgefĂŒhrt. Es war anstrengend, aber viele Kinder haben es geschafft. Am Ende haben wir ein Ballspiel gespielt.

Um 12 Uhr haben wir ein Obst-Mandala bekommen und dazu haben wir dann Entspannungsmusik gehört. Etwas spÀter haben wir Lutscher von Batuhaan bekommen, weil er Geburtstag hatte. Nachdem uns Batuhaan die Lutscher gegeben hatte, durften wir ein paar Minuten spÀter nach Hause gehen.

Wir haben uns am dritten Projekttag um 7:45 Uhr vor dem Lehrereingang getroffen. Nach ein paar Minuten sind wir zur U-Bahn los gegangen. Danach sind wir in die U-Bahn eingestiegen. Wir sind in Jungfernheide ausgestiegen. Dann sind wir ein StĂŒck zur S-Bahn gelaufen. Wir mussten 6 Minuten warten. Dann sind wir Frankfurter Allee ausgestiegen

Anschließend sind wir zum Gesundheits-Center Karuna prevents gelaufen. Wir haben erst eine FrĂŒhstĂŒckspause gemacht und man konnte auf die Toilette gehen.

Erst erklĂ€rte uns Conny den Ablauf des Gesundheits-Parcours. Es gab genau 6 Stationen. Die erste war die Lebensmittelpyramide. Die zweite war eine Aromabar. Die dritte war ein SportgerĂ€t mit Pedalen. Die vierte war eine Tastwand. Station 5 war die Einkaufsstation mit Scanner. Dann kam eine Station mit Quiz. Anschließend gab es eine Bonus-Station, ebenfalls ein Quiz und letztendlich hatte die gesamte Klasse 5721 Punkte. Danach haben wir die RucksĂ€cke und die Jacken genommen und sind losgelaufen.
Gesundheit

Wir haben dieselbe Strecke genommen wie auf dem Hinweg. Dann sind wir aus der U-Bahn ausgestiegen. Nachdem wir die U-Bahn verlassen haben, sind wir zur Klasse gelaufen und haben am Whiteboard unter www.karuna-prevents.de geguckt, auf welchem Platz wir sind. Wir haben erfahren, dass wir zur Zeit die beste 5. Klasse sind. Danach haben wir unsere Sachen gepackt und sind nach Hause gegangen. Der Ausflug war toll und alle haben sich darĂŒber gefreut, dass wir die beste 5. Klasse sind. Die Projekttage waren schön. Viele hoffen, dass wir so etwas noch einmal machen.

{backbutton}

   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2011
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok