Aktuell:
Heute80
Gestern124
Woche80
Monat4564
Gesamt648729
   

Erasmus

masterplan

cidsnet-banner-small-square

logo

Fit for Future

   

Bernd-Ryke-Grundschule
Daumstraße 12
13599 Berlin
Tel.: (030) 354 80 5-0
Fax: (030) 354 80 5-21
Stadtplan

   

Aktionstag "Saubere Schultoiletten"

In der Klasse 3a wurden Plakate angefertigt, die zum richtigen Verhalten in den Toilettenräumen auffordern:

Disco(Anklicken zum Vergrößern)

Disco(Anklicken zum Vergrößern)

Unsere Klasse 6c hat sich bei dem Aktionstag einen Film über die Wichtigkeit der Toiletten angesehen. Kurz zusammengefasst: Toiletten sind wichtig und bescheren uns ein längeres Leben. Wir sollten froh sein funktionierende Wassertoiletten zu haben und nicht so leben zu müssen wie in armen Städten (z.B. Afrika, Nairobi). Dort gibt es keine Toiletten in dem Dorf, das sie im Film gezeigt haben.
Wir sollten beachten, dass die Toiletten sauber bleiben und nicht verstopft werden.

Toiletten sind Lebensretter!
Elena und Jenny, Klasse 6c
Auch in der Klasse 5a wurden Plakate gemalt und aufgehängt:

Disco

Disco
Disco

Disco
Wir haben einen Film angeschaut. Darum ging es um Toiletten. Sie hat die meisten Menschenleben gerettet.
In der Schule haben die Kinder gezeigt, wie Hände richtig gewaschen werden.*
Die Schule war nicht so gepflegt.
In in unseren Toiletten sind Klopapierflecken an den Wänden. Vor kurzen wurden Toiletten renoviert. Das hat etwa 50 000 Euro gekostet.

Johanna und Pauline, Klasse 5a

*Es ist wichtig alle Bereiche der Hände zu reiben, einzuschäumen und richtig abzutrocknen!
 
Disco
Disco(Anklicken zum Vergrößern)


Wir haben darüber geredet, was wir an den Schultoiletten gut finden und was schlecht ist.
Gut: Meistens sind die Waschbecken sauber. Ich finde es gut, dass unsere Klasse in der Toilette neben der Mensa aufräumt. Immer 2 Mädchen und 2 Jungs haben Dienst. Sie bekommen Handschuhe und heben das Papier auf, was rumliegt und werfen es in den Papierkorb.
Schlecht: Die Toiletten stinken und sind oft dreckig. Manche trampeln auf den Toilettendeckeln rum. Die sind dann auch dreckig und können kaputt gehen. Schlecht ist, wenn jemand daneben macht und es so lässt. Man könnte Papier nehmen und aufwischen.

Wir werden ein Schild basteln: "Bitte darauf achten, dass die Toilette immer sauber bleibt!"

Delisha, Klasse 2b

Ergänzung: Im Gespräch stellten die Kinder fest, dass sie selbst einiges tun können, um die Situation zu verbessern: z. B. das Fenster öffnen, wenn es stinkt; nicht auf die Toilettendeckel klettern; keine feuchten Papierkügelchen an die Decke schmeißen; nicht an die Türen und Wände kritzeln.
Ein Wunsch der Kinder an die Schulleitung: Die Toilettenräume sollten wärmer sein!

Frau Hoffmann hat uns besucht. Sie hat ein Klo an die Tafel gemalt und eine frische Klobürste mitgebracht. Dann ist sie immer mit 4 Kindern in die Toilette gegangen und hat mit ihnen geübt: Klodeckel hoch, Bürste nehmen und ins Wasser tauchen und Klo putzen, Bürste wieder abspülen, abklopfen, Toilette spülen. Dann Hände waschen. Dabei ist wichtig: Hände nass machen, Seife nehmen, Hände abspülen, Hände abtrocknen. Danach waren die Jungs dran.
Wir fanden das gut. Danach durften wir alles malen, was so im Badezimmer und in der Toilette ist. Auch ein Mensch, der auf dem Klo sitzt. Es hat Spaß gemacht.
Manche Kinder spülen nicht. Frau Winguth-Zeiger sagt, dann müssen wir spülen.

Alexa, Fatima, Melanie 2c
   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2021