Aktuell:

Schul-/Hausordnung der Bernd-Ryke-Grundschule

(GĂŒltig ab Schuljahr 2016 / 2017)

Wir möchten, dass sich alle Menschen an unserer Schule wohl und sicher fĂŒhlen. Wenn sich alle an die folgenden Regeln halten, kommen wir gut miteinander aus und unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler können bei uns erfolgreich arbeiten, lernen und spielen.

GRUNDREGELN

  • Ich behandle andere so, wie ich selbst behandelt werden möchte.
  • Ich bin freundlich zu anderen und halte die Höflichkeitsregeln ein: GrĂŒĂŸen, Danken, Bitten und nettes Ansprechen sind selbstverstĂ€ndlich.
  • Ich helfe anderen und unterstĂŒtze sie.
  • FĂŒr alle Auseinandersetzungen gilt: „Bei Stopp ist Schluss!“
  • Konflikte löse ich mit Worten!
  • Körperliche Auseinandersetzungen finden nicht statt.
  • Beschimpfungen und AusdrĂŒcke sind verboten.
  • Anweisungen des Schulpersonals befolge ich.
  • Ich nehme die Konfliktlotsen ernst.
  • Ich achte auf Sauberkeit und werfe MĂŒll in die richtigen Abfalleimer.
  • Ich gehe sorgfĂ€ltig mit dem Schuleigentum und den persönlichen Sachen anderer um.
  • Ich entschuldige mich, wenn ich einen Fehler gemacht habe und leiste Wiedergutmachung.

REGELN IM HAUS 

  • Im SchulgebĂ€ude gehe ich langsam und spreche leise.
  • In den großen Pausen begebe ich mich zĂŒgig und ohne Umwege auf den Hof.
  • Nach meinem Unterrichtsschluss oder nach der Nachmittagsbetreuung verlasse ich sofort das SchulgelĂ€nde.
  • Alle Fundsachen gebe ich beim Hausmeister ab, WertgegenstĂ€nde im Sekretariat.
  • Der Haupteingang in der Daumstraße ist nur fĂŒr das Schulpersonal und fĂŒr Besucher geöffnet.

REGELN IN DER KLASSE

  • Ich bin pĂŒnktlich im Klassenzimmer.
  • Ich beachte die besonderen Regeln in meiner Klasse.
  • Jeder darf ungestört arbeiten.
  • Im Klassenzimmer gehe ich immer langsam.
  • Arbeite ich außerhalb des Klassenraumes, verhalte ich mich leise.
  • Ich gehe mit allen Arbeitsmitteln ordentlich um und stelle sie dorthin zurĂŒck, wo ich sie hergenommen habe. 
  • Ist 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn kein(e) PĂ€dagogIn in der Klasse, melden sich die Klassensprecher im Sekretariat.

REGELN IN DEN FACHRÄUMEN

  • Nawi-Raum, Computer-Raum, BĂŒcherei, Musikraum, Turnhalle, Schulinsel und Kinderdschungel betrete ich nur, wenn ein Erwachsener anwesend ist.
  • Ich beachte die Regeln, die in den jeweiligen RĂ€umen gut sichtbar angebracht oder besprochen wurden.
  • FachrĂ€ume verlasse ich erst, wenn alles aufgerĂ€umt ist.
  • Essen und Trinken ist in den FachrĂ€umen nicht erlaubt.

REGELN IN DEN TOILETTEN

  • Ich benutze die Toilette möglichst nur in den Pausen.
  • Ich halte die Toiletten sauber.
  • Ich benutze Toilettenpapier und spĂŒle sorgfĂ€ltig.
  • Ich wasche mir danach die HĂ€nde mit Seife und trockne sie ab.
  • Falls etwas fehlt, melde ich es sofort im Sekretariat.
  • Wenn Toilette oder Vorraum unordentlich oder verschmutzt sind, melde ich es auch sofort.
  • Ich benutze die Toilette nicht als Spielplatz.

REGELN IN DER PAUSE

GROßE PAUSE AUF DEM HOF

  • In der Hofpause erhole ich mich, kann spielen und toben. Dabei beachte ich immer die Grundregeln.
  • Folgt auf den Sportunterricht eine Hofpause, bleibe ich draußen. 
  • FĂŒr das Fußballspielen im KĂ€fig gilt folgende Regelung:
1. Pause: Klassen 1 + 2 + 3
 
2. Pause: Klassen 4 + 5 + 6 
  • Die geliehenen SpielgerĂ€te und BĂ€lle gebe ich am Ende der Pause direkt zurĂŒck.
  • Ich beachte das Zeichen fĂŒr das Ende der Pause und gehe sofort in meinen Klassenraum.

REGENPAUSE IM HAUS 

  • Wenn es abklingelt, beschĂ€ftige ich mich im Klassenraum. 
  • Mit Erlaubnis darf ich unter Aufsicht auch auf dem Flur vor dem Klassenzimmer spielen.

KLEINE PAUSE UND FRÜHSTÜCKSPAUSE

  • WĂ€hrend der kleinen Pausen bleibe ich im Klassenzimmer. 
  • Ich frĂŒhstĂŒcke im Sitzen.
  • Von der Toilette komme ich direkt zurĂŒck.

REGELN IN DER ERGÄNZENDEN FÖRDERUNG UND BETREUUNG (EFÖB)

  • Alle Kinder mĂŒssen sich tĂ€glich an- und abmelden.
  • Alle Schulregeln gelten auch in der EFöB (Hort).
  • In den Ferien und in der Nachmittagsbetreuung können einzelne Regeln von den ErzieherInnen verĂ€ndert werden.

REGELN BEI FEUERALARM

  • Wenn der Feueralarm ertönt, stellen sich die Kinder im Raum auf. Die Fenster werden geschlossen.
  • Ich nehme NICHTS auf den Schulhof mit.
  • Die KlassentĂŒr wird geschlossen, aber nicht abgeschlossen.
  • Alle verlassen gemeinsam auf dem kĂŒrzesten Weg das Schulhaus.
  • Bitte Ruhe bewahren, zĂŒgig gehen, aber nicht rennen.
  • Alle, die bei Feueralarm auf dem Schulhof sind, bleiben dort.
  • Wir stellen uns klassenweise zu zweit am Sammelpunkt auf (siehe Aushang im Klassenraum).
  • Die Klassen bleiben ruhig stehen, bis die Schulleitung die RĂŒckkehr in das Schulhaus erlaubt.

VERBOTE

  • Das Mitbringen von gefĂ€hrlichen GegenstĂ€nden (wie Waffen aller Art, Feuerzeuge und Feuerwerkskörper) ist verboten.
  • BĂ€lle und elektronisches Spielzeug lasse ich zuhause.
  • Es ist verboten, mit Stöcken zu spielen, mit Steinen oder SchneebĂ€llen zu werfen.
  • Abgesperrte Bereiche auf dem Hof dĂŒrfen nicht betreten werden.
  • Mein Handy lasse ich ausgeschaltet in der Schultasche. Ich darf es erst nach Verlassen des SchulgelĂ€ndes einschalten. 
  • Das Mitbringen von Haustieren ist grundsĂ€tzlich nicht erlaubt.
  • Das Tragen von MĂŒtzen, Kapuzen und Basecaps ist in der Mensa, der Turnhalle, in Klassen- und GruppenrĂ€umen nicht erlaubt. 
  • FahrrĂ€der, Roller, Skateboards o.Ă€. dĂŒrfen auf dem SchulgelĂ€nde nicht genutzt werden. (evtl. Ausnahmeregelung der EFöB)
  • Kaugummikauen ist in der Schule untersagt.
  • WĂ€hrend der Schul- und Betreuungszeit darf das SchulgelĂ€nde nur mit Erlaubnis der PĂ€dagogen verlassen werden.

REGELN FÜR ELTERN

Aufenthalt im SchulgebÀude
Bitte verabschieden Sie sich von Ihrem Kind spĂ€testens an der EingangstĂŒr zum Schulhaus. Wenn Sie Ihr Kind abholen, warten Sie bitte auf dem Schulhof.

Entschuldigung
Kann Ihr Kind nicht zur Schule kommen, benachrichtigen Sie die Schule bitte sofort vor 08:00 Uhr telefonisch. Bei RĂŒckkehr in die Schule legen Sie bitte eine schriftliche Mitteilung - ggf. ein Ă€rztliches Attest – ĂŒber die Dauer und den Grund des Fernbleibens vor. Erkrankt Ihr Kind wĂ€hrend des Schultages (Unterricht oder EFöB), muss es durch Sie oder einen BevollmĂ€chtigten abgeholt werden.

AdressÀnderungen, Notfallnummern, ...
Bitte teilen Sie sofort jede VerĂ€nderung ĂŒber Ihre Erreichbarkeit (Adresse, Telefonnummer, E-Mail,...) dem Sekretariat mit, damit wir Sie im Notfall erreichen können.

Abholung vom Unterricht oder der EFöB
VerhÀlt sich Ihr Kind massiv störend oder gewalttÀtig, so dass die anderen Kinder nicht mehr lernen oder anderen TÀtigkeiten nachgehen können, muss Ihr Kind von Ihnen abgeholt werden.

Freistellung vom Unterricht
AntrĂ€ge auf Freistellung sind rechtzeitig und schriftlich bis zu drei Unterrichtstagen an die Klassenleitungen, darĂŒber hinaus an die Schulleitung zu stellen. Unmittelbar vor und nach Ferien werden grundsĂ€tzlich keine Freistellungen erteilt.

Kontakt mit PĂ€dagogInnen
Suchen Sie den persönlichen Kontakt zu den PĂ€dagogInnen möglichst ĂŒber eine schriftliche Nachricht mit einem Terminvorschlag. 

Information fĂŒr die ErgĂ€nzende Förderung u. Betreuung
FĂŒr die EFöB (Hort) sind Änderungen rechtzeitig mitzuteilen, z.B. wenn Ihr Kind nicht zur EFöB kommt, eine AG besuchen soll, die Erlaubnis fĂŒr selbstĂ€ndiges Verlassen der EFöB hat, oder Sie andere Personen zur Abholung Ihres Kindes berechtigten.

Parkplatz
Der Parkplatz darf nur vom Schulpersonal benutzt werden. 

Fahrradfahren
FahrrÀder werden auf dem gesamten SchulgelÀnde geschoben.

Rauchverbot
Auf dem gesamten SchulgelÀnde ist das Rauchen verboten.

Handyverbot
Seien Sie Vorbild fĂŒr Ihr Kind: Auf dem gesamten SchulgelĂ€nde ist die Handy-Nutzung nicht gestattet. 

Hilfen zu erfolgreichem Lernen
Bitte vergewissern Sie sich, dass Arbeitsmaterial und Sportzeug in ordnungsgemĂ€ĂŸem Zustand sind und in die Schule mitgebracht werden. Geben Sie Ihrem Kind bitte ein gesundes FrĂŒhstĂŒck und genug zuckerfreies Trinken fĂŒr die Pausen mit. 

Schulische Veranstaltungen und Wandertage
Die Teilnahme Ihres Kindes an Wandertagen und anderen schulischen Veranstaltungen ist Pflicht. UnterstĂŒtzen Sie auch die Teilnahme an Klassenfahrten und Festen.
 
Elternabende
Nehmen Sie an den Elternabenden und Elternsprechtagen teil und kommen Sie den Einladungen der PĂ€dagogInnen nach. Die Anwesenheit von Kindern wĂ€hrend eines Elternabends ist nicht erlaubt – auch nicht auf dem SchulgelĂ€nde.

FOTO-VIDEO-REGELN

  • Foto- und Video-Aufnahmen auf dem SchulgelĂ€nde und in den SchulhĂ€usern sind nur mit Genehmigung der Schulleitung erlaubt.
  • Foto- und Videoaufnahmen wĂ€hrend des Unterrichts und sonstiger Schulveranstaltungen sind möglich. Es handelt sich dabei um nichtöffentliche Aufnahmen, welche die Einwilligung der Schulleitung, der Eltern und aller anderen Aufgenommenen erfordern.
  • Fotos und Videos auf Klassenfahrten oder AusflĂŒgen: PĂ€dagogen und Eltern sprechen vor einer Klassenfahrt / einem Ausflug darĂŒber und stellen entsprechende Regeln auf.
  • Sollen Fotos veröffentlicht werden – und dazu gehört auch das Posten von Fotos in den sozialen Netzen – ist eine schriftliche Einwilligung der Betroffenen (bei MinderjĂ€hrigen auch die der Erziehungsberechtigten) einzuholen.
  • FĂŒr Fotos und Videos von schulischen Mitarbeitern gelten die AusfĂŒhrungen entsprechend. Ohne Zustimmung ist die Aufnahme und die Veröffentlichung von Fotos und Videos nicht zulĂ€ssig.

SCHLUSSBEMERKUNG

Diese Schulordnung kann nicht alle Situationen des Schulalltags erfassen. SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, PĂ€dagoginnen und PĂ€dagogen und Eltern sind aufgefordert, sich fĂŒr die Erhaltung der schuleigenen Ausstattung, fĂŒr eine ungestörte Unterrichts- und ErziehungstĂ€tigkeit sowie fĂŒr eine harmonische und konstruktive Zusammenarbeit einzusetzen.

Diese Schulordnung wurde von der Schulkonferenz am 31.08.2016 verabschiedet und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Sie wird jĂ€hrlich ĂŒberarbeitet und den PĂ€dagogInnen sowie ĂŒber die SchĂŒlerInnen den Erziehungsberechtigten ausgehĂ€ndigt.

Die KlassenlehrerInnen besprechen jeweils zu Beginn eines neuen Schuljahres mit den SchĂŒlerInnen und auf dem ersten Elternabend mit den Eltern die neue Fassung und lassen sie unterschreiben.
   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2011
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
DatenschutzerklÀrung Ok